Home  Ι  Blog   Ι  Kontakt  Ι    +905346349031  Ι   info@lasikizmir.com

Gesichtsstraffung

 

Gesichtsstraffung oder auch Facelift genannt ist einer der beliebtesten und gefragtesten Schönheitsoperationen. Durch die Gesichtsstraffung wird das allgemeine Erscheinungsbild des Gesichts durch Reduzierung von Falten und anderen Anzeichen des Alterns, Stress und Umwelt verbessert.

Gesichtsstraffung

Um langanhaltende Ergebnisse erzielen zu können, werden die Muskeln unter der Gesichtshaut gestrafft. Auch die überschüssige Haut am Hals und Bänder können gestrafft werden, um die Kosmetik des Gesichts zu verbessern, welches den Patienten ein Aussehen um 10 bis 20 Jahre jünger verleiht.

Seit  jeher entscheiden sich Menschen für Schönheitschirurgie um ihr Selbstwertgefühl, ihre eigene Wahrnehmung von sich selbst, aber auch um fremde Wahrnehmung von sich selbst zu verbessern.

Unsere hoch modernen Einrichtungen, neuesten Techniken und Weltklasse-Chirurgen machen Ihre Träume zur Wirklichkeit.

 

Was passiert bei der Gesichtsstraffung?

Die Facelift-Operation setzt sich zusammen aus einer Reihe von Operationsschritten.

Durch kleine Schnitte außerhalb des Gesichtsbereichs (Haaransatz, vor und hinter dem Ohr, Kinn) werden durch Straffung der Haut Falten geglättet. Dr. Haluk Midoglu achtet insbesondere darauf, dass die natürliche Mimik mit durchaus kleinen Fältchen erhalten bleibt.

Das Fettgewebe, dass sich durch den lockeren Hautmantel nach unten verschoben hat, wird wieder richtig positioniert, bzw. kleinere Fettpolster werden entfernt.

Ebenso kann man eine Gesichtsstraffung mit der Augenlidstraffung ergänzen. Welche Operationsschritte zur Ausführung kommen, hängt von den Wünschen und individuellen Gegebenheiten der Patienten ab. In einem ausführlichen Operationsvorbereitungsgespräch werden Sie dies mit  Dr. Midoglu besprechen und festlegen.

Behandlungsdauer: 1-2 Tage stationär
Gesamtaufenthalt in der Türkei: 5-7 Tage
Narkose: Vollnarkose
Dauer der Operation: ca. 2-4 Stunden
Sport: nach ca. 2 Monaten
Arbeitsfähigkeit: nach ca. 2-3 Wochen
Endergebnis: nach ca. 6 Monaten
  • Was muss vor der OP beachtet werden?

    Bitte verzichten Sie für die Dauer von 14 Tagen vor der Operation auf die Einnahme von  Schmerzmittel, wie z. B. Aspirin, da diese die Blutgerinnung verzögern. Ebenso sollten Sie auf Nikotin, Alkohol und Schlafmittel weitgehend verzichten.

    Bei Frauen sollten wegen erhöhter Blutungsneigung zum Zeitpunkt der OP nicht ihre Regelblutung haben.

    Wenn Sie unter Venenstauungen, Gefäßerkrankungen oder Blutgerinnseln leiden, müssen besondere Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden.

    Bei Allergien gegen Medikamente, Pflaster oder Salben sollten Sie uns unbedingt informieren, ebenso bei Erkrankungen und regelmäßigen Medikamentengebrauch.

    Vor der Operation werden Ihr Blutbild und die Blutgerinnung, vor Narkosen auch das EKG (Herz) und die Lunge untersucht.

  • Wie verläuft die Operation?

    Die Operation findet unter Vollnarkose statt. Nach einem ausführlichen Gespräch mit dem Arzt wird die Schnittführung, die vorher mit Ihnen besprochen wird, genau vermessen und dem entsprechend werden anschliessend die Schnitte gesetzt.

    An diesen Stellen wird dann die Haut abgelöst, damit Bindegewebe, Muskulatur und Fettgewebe korrigiert und an der richtigen Stelle neu platziert werden können. Es werden Drainagen zur Absaugung von Wundsekret und Blut eingelegt und anschliessend die Wundränder mit intrakutanen Nähten verschlossen.

  • Wie ist es nach der OP?

    Nach jedem chirurgischen Eingriff treten Blutergüsse und Schwellungen auf. Bei einem Facelift sind diese insbesondere im lockeren Gewebe der Augenlider vorhanden. Nach 2 bis 3 Tagen nehmen die Schwellungen und Blutergüsse nach und nach langsam wieder von selbst ab.

    Durch eine sanfte Kühlung mit weichen Kühlelementen kann man Abhilfe zur Linderung schaffen. Leichtes Taubheits- bzw. Spannungsgefühl ist völlig normal und normalisiert sich im Regelfall in einigen Tagen von selbst.

  • Was ist nach dem Eingriff zu beachten?

    Medikamente dürfen nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt eingenommen werden. Falls Sie unabhängig von Ihrer Operation Medikamente einnehmen müssen, ist es erforderlich, diese Einnahme mit Ihrem Arzt zu besprechen und ggf. die Dosierung zu ändern.

    Die Drainagen werden bereits nach einem Tag entfernt.

    Nach der Gesichtsstraffung sollten Sie sich eine ruhige und entspannte Lebensführung für den Heilungsprozess gönnen. Im Normalfall können Sie nach 1 bis 2 Wochen das normale Alltagsleben wieder aufnehmen.

    Die Gesichtsreinigung kann mit klarem Wasser und sauberen Tüchern erfolgen. Kosmetika dürfen erst nach 2 Wochen wieder verwendet werden, um mögliche Überreaktionen der Haut zu vermeiden. In den ersten 2 Wochen nach der Gesichtsstraffung sollten Sie jegliche Sonnenbestrahlung des Gesichtes vermeiden. Ausserdem ist auch für die nächsten 4 Wochen von intensiven Sonnenbädern abzuraten.

    Um Wundheilungsstörungen zu vermeiden, sollten Sie auf das Rauchen und blutverdünnende Schmerzmittel, wie z. B. Aspirin für etwa 1-2 Wochen verzichten. Sportliche Aktivitäten können gewöhnlich nach 3-4 Wochen wieder aufgenommen werden.

  • Wie lange hält das Ergebnis?

    Das Ergebnis einer Gesichtsstraffung hält durchaus jahrelang. Allerdings ist es nicht einfach zu sagen, wie lange das Ergebnis im Einzelfall hält. Dies ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig, etwa dem Lebensalter, der angewendeten Methode, dem Lebensstil, den genetischen Voraussetzungen, und vielem mehr.

    Im Allgemeinfall kann man aber sagen, dass das Ergebnis in den meisten Fällen viele Jahre und durchaus bis zu 15 Jahren anhält. Natürlich unterliegt auch ein Gesicht nach einer Gesichtsstraffung einem gewissen Alterungsprozess.

Copyright by LasikIzmir - Augenlasern, Schönheitschirurgie, Zahnbehandlung und Haartransplantation in Izmir/Türkei.
Telefon: 0049 151 471 553 26, Mail: info@lasikizmir.com